Der Gemeinderat hat am 12.04.2016 die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 31 "Großhelfendorf Nord-West" beschlossen.

 

 

In der Zeit von 12.08.2016 bis 14.09.2016 fand die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB statt.

In dieser Zeit konnten die Planunterlagen eingesehen werden und Stellungnahmen (schriftlich oder zur Niederschrift) abgegeben werden.

Mit den in diesem Verfahrensschritt eingegangene Stellungnahmen hat sich der Gemeinderat in seiner Sitzung am 08.11.2016 befasst, entsprechende Änderungen der Planung beschlossen und den

Planentwurf in der Fassung vom 08.11.2016 gebilligt.

 Der Planentwurf in der Fassung vom 08.11.2016 lag in der Zeit von 07.12.2016 bis 13.01.2017 gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich aus.

Es konnten erneut Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden.

Zur gleichen Zeit wurden die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange erneut beteiligt.

 

Mit den dabei eingegangene Stellungnahmen hat sich der Gemeinderat der Gemeinde Aying in seiner Sitzung am 07.02.2017 befasst, entsprechende Änderungen der Planung beschlossen und den Planentwurf in der Fassung vom 07.02.2017 gebilligt.

Auf Grund der beschlossenen Änderungen wir der Planentwurf nun erneut und verkürzt gemäß § 4a Abs. 3 BauGB in der Zeit vom 16.01.-02.032017 öffentlich ausgelegt und zur gleichen Zeit die betroffenen Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange erneut beteiligt.

 

 

 

Planentwurf Stand 07.02.2017

pdfdownld 

Festsetzungen Stand 07.02.2017

pdfdownld

Begründung Stand 07.02.2017

pdfdownld

Umweltbericht Stand 07.02.2017

pdfdownld

 .

Gutachten Büro Müller-BBM (Untersuchung einwirkender Geräuschimmissionen) Stand: 24.06.2016

pdfdownld

Bodengutachten Büro Geocrystal:

(wegen der hohen Datenmenge kann dies an dieser Stelle nicht veröffentlicht werden).

Ergebnis dieses Gutachtens ist, dass im Bereich des Plangebietes kein versickerungsfähiger Boden vorhanden ist.

Es muss deshalb über einen Regenwasserkanal, der in ein dem Baugebiet nahe angelegtes Becken mündet, versickert werden!

Sofern Sie dieses Gutachten einsehen möchten wenden Sie sich bitte an das Bauamt der Gemeindeverwaltung Aying.

Copyright © 2016. Alle Rechte vorbehalten.